Herzlich willkommen…

personal_02_faas_03… auf meiner persönlichen Website. Ich bin Professor für Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und präsentiere auf diesen Seiten einiges rund um Wahlen, Wahlkämpfe und Wahlstudien, analog wie digital, online wie offline.

Neu erschienen: Ergebnisse der Evaluation der Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzplan 2050

Die Entstehung des Klimaschutzplan 2050 wurde durch ein umfangreiches (Bürger-)Beteiligungsverfahren begleitet, welches die „Empirische Politikforschung“ gemeinsam mit der Bertelsmann-Stiftung evaluiert hat. Nun ist unser gemeinsamer Projektbericht erschienen, der hier heruntergeladen werden kann.
Thorsten Faas, Christian Huesmann: Die Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzplan 2050: Ergebnisse der Evaluation, Gütersloh: Bertelsmann Stiftung, 2017.

#FilterBubbles

In unserem neuen #WasmitWahlen -Video beschäftigen wir uns mit Filterbubbles, siehe hier:

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin

Mit 17 Studierenden unseres MA-Studiengangs „Empirische Demokratieforschung“ waren wir jüngst in Berlin, um uns vor Ort ein Bild vom Wahlkampf aus sehr verschiedenen Perspektiven machen zu können. Vielen Dank allen für die vielfältigen Einblicke!

Einige Eindrücke der Exkursion gibt es hier:

Roadshow – next stop: Freiburg

Ein Wahljahr im Zeichen der Unsicherheit – das will offenkundig eingeordnet werden. Gestern war ich auf Einladung von Michael Wehner zu Gast in Freiburg und konnte dort einige Anmerkungen zum Wahljahr und der bevorstehdnen Wahl machen. Herzlichen Dank für die Einladung! 🙂

Alda, was geht… noch in diesem Wahlkampf?

Immer mehr Menschen entscheiden sich erst spät im Wahlkampf, die Zahl der Unentschlossenen ist hoch. Was geht noch in diesem Wahlkampf? Um diese Frage beantworten zu können, werfen wir einen Blick zurück auf die Bundestagswahlen 2005, 2009 und 2013: Welche Muster waren dort erkennbar?

Antworten auf diese Frage habe ich hier in meinem jüngsten Beitrag für FAZ.net formuliert:
http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/datenanalyse-ist-die-bundestagswahl-schon-gelaufen-15050298.html

Wer lieber Videos mag, der schaue hier:

Highlights des jüngsten Demokratielunchs

Beim fünften und vor der Bundestagswahl letzten Demokratielunch, den wir in Kooperation mit der FES Hessen durchführen, waren Katharina Barley und Thomas Leif zu Gast im Wohnzimmer in Wiesbaden, um über Wahlen und das Wahlkämpfen heute zu diskutieren. Die Highlights gibts hier zum Nachschauen:

Einmal Demoskopie, immer Demoskopie…

In diesem Jahr hatte ich das Vergnügen, bei der Jahrestagung des „Netzwerk Recherche“ in Hamburg dabei sein zu können – und zwar in einem Panel zum Thema „Demoskopie“. Mit dabei waren auch Katharina Brunner von der Süddeutschen Zeitung und Gregor Aisch von der New York Times. Einen kurzen Beitrag zu unserem Panel gibt es hier:

https://netzwerkrecherche.org/blog/eine-checkliste-fuer-journalisten-wie-mit-meinungsumfragen-umgehen/

Das ganze Panel kann man hier nachschauen (mein Input dabei ab Minute 9:27):

Und wer lieber gepflegt etwas hören möchte – Stefan Fries hat einen schönen Hintergrund zum Thema für den Deutschlandfunk gemacht, höre hier:

http://www.deutschlandfunk.de/demoskopen-unter-der-lupe-wie-wahlumfragen-politische.724.de.html?dram:article_id=390336

Wem das alles zu fancy ist… bei #wasmitwahlen gibts auch Videos zum Thema Demoskopie, sogar gleich am Anfang der Playlist:

Gastauftritte bei #WasmitWahlen

In unserer kleinen, aber feinen YouTube-Reihe „Was mit Wahlen“ (www.wasmitwahlen.de) greifen wir immer wieder Themen rund um Wahlen auf. Für die jüngsten beiden Videos haben wir uns dabei Verstärkung ins Haus geholt. Mit Mona Krewel habe ich über die „komplexe Dreiecksbeziehung“ zwischen Politik, Medien und Bürgern gesprochen, zu sehen hier:

Arndt Leininger hat mir erzählt, wie die Bundestagswahl 2017 ausgeht – dazu hat er nämlich zusammen mit Mark Kayser ein entsprechendes Modell erstellt, zu sehen hier (ist der Startbildschirm nicht schön?):

Ist die Politikwissenschaft irrelevant?

In der Politikwissenschaft ist es ja seit einiger Zeit in Mode, dass wir uns auch sehr stark mit uns selbst beschäftigen. Frank Decker und Eckhard Jesse haben im vergangenen Jahr in der FAZ einen Beitrag mit dem Titel „Fach ohne Ausstrahlung“ geschrieben, Carlo Masala hat kürzlich in der Zeit nochmal nachgelegt: „Auf dem Rückzug“. Marc Debus, Armin Schäfer und ich haben nun bei FAZ.net (online natürlich!) darauf geantwortet: Ist die Politikwissenschaft wirklich irrelevant?

Demokratielunchs IV u V

Beim vierten Demokratielunch waren am 25. April Yvonne Schroth, Vorstandstmitglied der Forschungsgruppe Wahlen, und Alexander Schweitzer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag zu Gast. Sie haben über das Verhältnis von Demoskopie und Politik diskutiert. Wer nochmal reinschauen möchte, hier geht’s zum Video: https://www.facebook.com/FESHessen/videos/1666251536722607/

Am Mittwoch geht es in die fünfte und – vor der Wahl – letzte Runde: Wir freuen uns auf Katharina Barley und Thomas Leif, mit denen wir zusammen über „Campaigning heute“ sprechen werden! Mittwoch, 12.00 Uhr, wie immer im Wohnzimmer in Wiesbaden!

YouTube-Channel „Was mit Wahlen“ im Wahljahr

Viele, viele Fragen stellen sich in so einem Wahljahr – einige davon wollen wir mit unserem YouTube-Channel „Was mit Wahlen“ beantworten. Bisher haben wir neben einer Einleitung drei Videos zu Demoskopie, zwei zu Tür-zu-Tür-Kampagnen und zwei zu TV-Duellen produziert. Weitere werden folgen, seien Sie gespannt! 🙂

Interessiert? www.wasmitwahlen.de

Rund um die Landtagswahlen im Norden und Westen

Die letzten beiden Landtagswahlen vor der Bundestagswahl im Herbst wollen eingeordnet werden. Ein entsprechendes Angebot findet sich hier:

Aktuelles gibt’s übrigens nicht nur hier, sondern auch bei Facebook und/oder Twitter.

Neue Publikation im Leviathan (!): „Bröckelt der Verfahrenskonsens? Einstellungen zu politischen Entscheidungen und demokratischen Entscheidungsverfahren in Zeiten des Populismus“

Wir können nicht nur YouTube, sondern auch Leviathan: Im neuesten Heft (1/2017) ist ein Beitrag von Claudia Landwehr, Philipp Harms und mir erschienen mit dem Titel „Bröckelt der Verfahrenskonsens? Einstellungen zu politischen Entscheidungen und demokratischen Entscheidungsverfahren in Zeiten des Populismus“. Basierend auf einem experimentellen Design zeigen wir, dass die Verfahrenspräferenzen in der Bevölkerung stark vom jeweiligen Thema (und vermutlich dem vermuteten Meinungsklima) abhängig sind.

Claudia Landwehr, Thorsten Faas, Philipp Harms: Bröckelt der Verfahrenskonsens? Einstellungen zu politischen Entscheidungen und demokratischen Entscheidungsverfahren in Zeiten des Populismus, in: Leviathan, 45, 2017, S. 35–54.

YouTube-Channel: „Was mit Wahlen“

Das Superwahljahr wollen wir mit einem neuen Format begleiten – „Was mit Wahlen“ auf YouTube. Die Begrüßung und die erste Folge (zum Zustandekommen demoskopischer Umfragen) sind schon online: